Rechtliches

Haftung

Bei Bohr- und Fräsarbeiten übernehmen wir keine Haftung für:

  • Schwächung von Bauteilen und statischen Systemen
  • Beschädigung von Leitungen aller Art durch Kernbohrungen und Betonfräsungen sowie allfällige Folgeschäden
  • Allfällige Schäden infolge Feuchtigkeit, Kühl- oder Spritzwasser an angrenzenden Bauteilen

Abklärungen

Diese Leistungen sind durch die Bauherrschaft oder den Auftraggeber vor Arbeitsausführung zu erbringen:

  • Bei Eingriffen in Teile der Tragkonstruktion ist die Tragfähigkeit durch den Auftraggeber oder dessen Vertreter zu ermitteln und dem Unternehmer mitzuteilen
  • Fremdbauteile im Bohr- und Schnittbereich (z.B. Leitungen, Radiatoren, Beleuchtungskörper etc.) sind zu demontieren
  • Die Lage von Leitungen, Kabeln und dergleichen (Elektro-, Wasser-,Druckluft-, Gas- oder Heizungsleitungen in Wänden und Decken) ist durch den Auftraggeber oder dessen Vertreter zu ermitteln und dem Unternehmer mitzuteilen
  • Allfällig vorhandene Leitungen im Bohr- und Schnittbereich sind ausser Betrieb zu setzen
  • Bohrpunkte und Schnittlinien sind bauseits anzuzeichnen oder nach Absprache in vermassten Plänen durch die Bauleitung festzulegen

Anschlüsse

Für die Arbeitsausführung werden folgende Elektroanschlüsse benötigt

Betonbohrarbeiten Boden/Wand (bis D = 20cm)
Steckdose 230V
Betonbohrarbeiten Boden/Wand (ab D = 21cm)
CEE 16 – 5/3x400V/16A
Betonbohrarbeiten Boden über Kopf
CEE 16 – 5/3x400V/16A
Fräsarbeiten Beton Wand (bis 12cm)
CEE 16 – 5/3x400V/16A
Fräsarbeiten Bodenfräse Beton (bis 20cm)
CEE 32 – 5/3x400V/32A
Fräsarbeiten Boden/Wand (bis 50cm)
CEE 32 – 5/3x400V/32A

Für die Arbeitsausführung wird ein Wasseranschluss benötigt (Aussenhahn 3/4 oder dgl.)

Inbegriffene Leistungen

  • Erstellen, Vorhalten und Abbrechen von Arbeitsgerüsten bis 3.0m Arbeitshöhe
  • Absaugen von Kühlwasser mit Wassersauger
  • Umstellen von Bohrloch zu Bohrloch resp. Frässchnitt zu Frässchnitt bis zu einer Distanz von 50m im gleichen Geschoss
  • Umlegen von Betonteilen bei Fräsarbeiten
  • Mehraufwand für Bündigschnitte
  • Ausbau und Abtransport auf Baustellendeponie von Bohrkernen bis 25kg Gewicht
  • Bei Bohrarbeiten: Durchtrennen von Bewehrungen und anderen Stahlteilen mit Stückschnittflächen und 1.0cm2
  • Bei Fräsarbeiten: Durchtrennen von Bewehrungen und anderen Stahlteilen mit Stückschnittflächen und 3.0cm2